Contact to us Lotsenpunkt-Team

Loading...

Kategorie: Lotsenpunkt

Weihnachtsaktion der Tafel – Appell an Spendenbereitschaft der Leverkusener

Seit den Anfängen 2007 sind es Jahr für Jahr mehr geworden. Und auch in diesem Jahr soll wieder ein neuer Rekord aufgestellt werden bei der Weihnachtsaktion der Leverkusener Tafel. 1400 Pakete mit jeweils 9,5 Kilo Lebensmitteln sollen am Freitag, 14. Dezember, in der Christuskirche ab 9 Uhr an amtlich registrierte Bedürftige ausgegeben werden, um ihnen das Weihnachtsfest zu verschönern. 1200 waren es im vorigen Jahr und die hatten so gerade eben noch ausgereicht, erinnert sich Tafel-Vorsitzender Adolf Staffe. „Das war ganz knapp noch eine Punktlandung.“ Die Tafel Leverkusen Rund 90 Tonnen Lebensmittel nahe am Haltbarkeitsdatum werden monatlich von der Tafel Leverkusen bei Supermärkten und Bäckereien abgeholt, sortiert und an nachweislich Notleidende verteilt. 30 Fahrer sind mit den Wagen des Vereins unterwegs, insgesamt sind 220 Ehrenamtler im Einsatz. Es gibt sieben weiterlesen / read more

liebe Mitmenschen zeigen im dm-markt Köln-Holweide viel Herz für "Lotsenpunkt Leverkusen"

Hurra, wir haben den 2. Platz belegt wir danken dem dm-Markt Köln-Holweide und unseren lieben Unterstützern dass wir unseren Lotsenpunkt Leverkusen weiterführen können. bis zum 22.09.2018 18:00 h konnte im dm-markt – Köln-Holweide – Stylerstr. 21 für`s Ehrenamt Herz gezeigt werden.   unsere Erfahrungen im dm-markt Köln-Holweide Liebe Mitmenschen, die dem Ehrenamt Aufmerksamkeit und Anerkennung schenken. nette Begegnungen, die sich lange Zeit nehmen und uns zuhören, wie wir unser Ehrenamt Lotsenpunkt ausüben. und viele Menschen, die ein Zeitproblem haben nette dm-Mitarbeiter, die uns tatkräftig unterstützen und uns einen wundervollen Stand gezaubert haben. 2018-09-14-©-Foto-Lotsenpunkt Leverkusen im dm-markt Holweide 2018-09-14-©-Foto-Lotsenpunkt Leverkusen im dm-markt Holweide   zur weiteren Information: HelferHerzen 2018 Aktion „Herz zeigen!“ vom 14. bis 22. September 2018   Vom 14.09. bis 22.09.2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, rufen wir in weiterlesen / read more

"Lotsenpunkt Leverkusen" zeigt Herz

„Lotsenpunkt Leverkusen“ zeigt Herz „Lotsenpunkt Leverkusen“ setzt sich ehrenamtlich seit 1.03.2017 für die Unterstützung und die konkrete Hilfe für Menschen in Not ein. Im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist der „Lotsenpunkt Leverkusen“ dieses Jahr Spendenpartner von dm-drogerie markt in Köln-Holweide, Styler Str. 21 und lädt vom 14. bis 22. September ein, Herz zu zeigen.  Vor Ort: Freitag, 14.09.2018 von 11 – 15 h. Leverkusen/Köln, 3.09.2018. Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich täglich Zeit, um sich innerhalb der Gesellschaft zu engagieren. Maureen Akers, Daniela Burkhard, Gudrun Hajek und Andreas Hollstein sind das Leverkusener Lotsen-Team: „Mit unserer Organisation ´Lotsenpunkt Leverkusen´ ist es uns ein besonderes Anliegen, uns für hilfesuchende Menschen in Not einzusetzen. Um dies zu realisieren, sind wir für jede Unterstützung dankbar. Daher freuen wir uns sehr, Spendenpartner weiterlesen / read more

Bundesgerichtshof – Anforderungen an die Beratungspflicht des Sozialhilfeträgers bei deutlich erkennbarem Beratungsbedarf in einer wichtigen rentenversicherungsrechtlichen Frage

Bundesgerichtshof – Mitteilung der Pressestelle Nr. 130/2018 Anforderungen an die Beratungspflicht des Sozialhilfeträgers bei deutlich erkennbarem Beratungsbedarf in einer wichtigen rentenversicherungsrechtlichen Frage Urteil vom 2. August 2018 – III ZR 466/16 Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage befasst, welche Anforderungen an die Beratungspflicht des Trägers der Sozialhilfe gemäß § 14 Satz 1 SGB I zu stellen sind, wenn bei Beantragung von laufenden Leistungen der Grundsicherung wegen Erwerbsminderung (§§ 41 ff SGB XII) ein dringender rentenversicherungsrechtlicher Beratungsbedarf erkennbar ist. Sachverhalt: Der Kläger, der schwerbehindert ist, nimmt den beklagten Landkreis als Sozialhilfeträger unter dem Gesichtspunkt der Amtspflichtverletzung (§ 839 Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 34 Satz 1 GG) wegen fehlerhafter Beratung auf Schadensersatz in Anspruch. Der 1984 geborene Kläger besuchte vom 1. August weiterlesen / read more

KfW und Krankenkassen helfen – Wohnen im Alter: Hier gibt’s Finanzspritzen für Treppenlift und Einbruchschutz

Das Bücken fällt schwer, in den Zimmern lauern viele Stolperfallen. Im Alter wird die eigene Wohnung mehr und mehr zum Lebensmittelpunkt. Umso wichtiger, dass Senioren dort selbstständig klarkommen. Wer altersgerecht umbauen will, kann finanzielle Förderung bekommen. Wie Sie dabei vorgehen müssen. Eine Rampe vor der Haustür, ein Treppenlift, eine niedrige Duschwanne oder breitere Türöffnungen – manchmal genügen schon kleinere Veränderungen, um Wohnungen altersgerecht zu gestalten. Die gute Nachricht: Für einen Umbau gibt es Fördermittel. Dabei gilt: Man sollte sich umfassend informieren. „Jede Institution, die in irgendeiner Weise über Sozial- oder Krankenversicherungen mit der Person verbunden ist, die umbauen will, sollte man anfragen“, empfiehlt Irmtraud Swoboda vom Verband Privater Bauherren (VPB). Wichtige Fragen und Antworten: Welche Förderungen gibt es für den altersgerechten Umbau? Manche Hilfsmittel können vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt werden. weiterlesen / read more

Pflegegrade selbst errechnen

Pflegegrade selbst errechnen Ab 2017 werden die bisherigen Pflegestufen durch Pflegegrade ersetzt. Die Module des neuen Pflegegradsystems Ab 2017 wird bei der Feststellung der Pflegebedürftigkeit eine völlig neue und damit ganzheitliche Betrachtung von Pflegebedürftigen mit all ihren körperlichen, kognitiven und psychischen Beeinträchtigungen eingeführt. Die Festlegung des Pflegegrades erfolgt künftig anhand von 6 unterschiedlichen Begutachtungsbereichen. Das „Neue Begutachtungsassessment“ (NBA) fasst diese Bereiche als sogenannte Module zusammen. Für jedes Modul wird ein gesonderter Punktwert ermittelt, der in die spätere Festlegung des Pflegegrades einfließt. Neben den sechs Bewertungsmodulen, die für Berechnung relevant sind, wird es 2 weitere Module geben. Die Module 7 und 8 werden jedoch nicht für die Einstufung der Pflegebedürftigkeit herangezogen, sondern ermöglichen den PflegeberaterInnen, die Pflegebedürftigen in Bezug auf weitere Angebote oder Sozialleistungen zu beraten oder einen individuellen Versorgungsplan zu weiterlesen / read more

Frühstück mit dem Kardinal

Leverkusen. Beim Besuch der Obdachlosenhilfe brachte Rainer Maria Woelki Geschenke mit. Von Monika Klein Die Tische waren gedeckt, aber noch längst nicht alle Plätze besetzt, obwohl der Kardinal zum vereinbarten Frühstückstermin in der Leverkusener Obdachlosenhilfe schon überfällig war. Wahrscheinlich scheuten einige, die sich bei solch nasskaltem Wetter sonst gerne mit Kaffee aufwärmen, den Rummel um den hohen Besuch, erklärte Stefanie Strieder, Leiterin des Fachdienstes für soziale und berufliche Integration beim Caritasverband Leverkusen. Dafür habe er Verständnis, versicherte Rainer Maria Kardinal Woelki, als er endlich zwischen wohnungslosen Menschen Platz genommen hatte. Und er bestellte ausdrücklich herzliche Grüße an alle, die ihm und dem Journalisten-Aufgebot lieber aus dem Weg gingen. Heinrich Garijs aber scheute die Öffentlichkeit nicht. Und so nahm er – stellvertretend für alle Wohnungslosen, die tagsüber den Treff an der Schulstraße weiterlesen / read more