Contact to us Lotsenpunkt-Team

Loading...

Kategorie: Gesellschaft

Pfarrer Ralf Hirsch will komplett aus dem Pfarr-Dienst ausscheiden.

Pfarrer Ralf Hirsch will komplett aus dem Pfarr-Dienst ausscheiden. Von Gabi Knops-Feiler Leverkusen. Der Geistliche will komplett aus dem Pfarr-Dienst ausscheiden. Gemeinden werden zu einem „Sendungsraum“ zusammengefasst. INFO Gottesdienst am 21. Juli in Wiesdorf Abschiedsgottesdient für Pfarrer Hirsch am Sonntag, 21. Juli, um 18.30 Uhr in der Wiesdorfer Kirche Herz Jesu Kirche. Außer Ralf Hirsch werden dann auch Kaplan Johannes Zhao und Pastoralreferentin Violetta Gerlach verabschiedet. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“, soll Friedrich Schiller gesagt haben. Weil tausende Gläubige die Katholische Kirche verlassen haben und weil immer weniger Priester nachkommen, muss das Erzbistum Köln mit der Zeit gehen und die Weichen für die Zukunft neu stellen. Der „Sendungsraum“ ist eine dieser Weichen, von dem auch Leverkusen  – speziell die Kirchengemeinden Sankt Stephanus Bürrig und Sankt Aldegundis Rheindorf weiterlesen / read more

Familienfest und Tag der offenen Tür des ASB in Wiesdorf 16.09.2018

Familienfest und Tag der offenen Tür des ASB in Wiesdorf Spiel, Spaß und offene Türen für die ganze FamilieEin großer Spaß für Jung und Alt: Bei seinem Familienfest in Leverkusen-Wiesdorf am Sonntag, den 16. September 2018, bietet der ASB Regionalverband Bergisch Land ein vielfältiges Programm. Die jungen Besucherinnen und Besucher können bei der „Teddy-Ambulanz“ ihre Stofftiere untersuchen lassen und dabei ganz spielerisch und nebenbei die Angst vor einer Untersuchung im Krankenhaus oder in einer Arztpraxis verlieren. Zum Austoben werden die Samariterinnen und Samariter eine bunte Hüpfburg aufbauen. Und wer seine Treffsicherheit testen will, kann das beim Dosenwerfen und beim Entenangeln tun. Dabei winken tolle Preise. Auch an ältere Besucher ist gedacht: So ist beim Bogenschießen eine ruhige Hand und ein gutes Auge gefragt.Alle Aktionen sind kostenfrei. Natürlich ist auch für weiterlesen / read more

LEV – Das Ferienprogramm 2018

Das Ferienprogramm 2018 Das Ferienprogramm bündelt auf 53 Seiten viele bunte Aktionen. Wer an Ausflügen oder Kursen teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden. Gleiches gilt für die Ferienangebote von anderen Veranstaltern. Eine Auswahl haben wir hier zusammengestellt. Bitte die Grafik anklicken, dann öffnet sich das Ferienprogramm. Das Ferienprogramm 2018 zum Herunterladen: Bitte Bild anklicken   Natur, Sport und Spiel Das NaturGut Ophoven bietet in jeder Woche Kindern ein neues Thema an. Die ganztägigen Kurse beinhalten auch das Mittagessen. Zu Programm und Anmeldung geht es hier. Eine Abenteuer-Sportwoche und verschiedene Sportcamps bietet der TSV Bayer 04 an. Info und Anmeldung unter: Feriensport Segeln, Handball, Tennis, Inlining oder Leichtathletik: Das beinhaltet das Ferien-Sportprogramm des Sportbundes mit seinen Wochenaktionen. Das PDF zum Programm mit Hinweisen zur Anmeldung ist unten angehängt. Außerdem hat die Fußballschule Birkenberg wieder geöffnet. Fußball, Kickboxen, Segeln und Ferienlager für Jungen und Mädchen: Diese weiterlesen / read more

Ferienbetreuung vom 6. bis 24. August im Jugendhaus Lindenhof

Mindestens 18 Jahre, Interesse an Ferienbetreuung und ein Honorar gibt es auch: Wir suchen junge Menschen, die bei der Ferienbetreuung vom 6. bis 24. August im Jugendhaus Lindenhof mitarbeiten wollen. Voraussetzungen: mindestens 18 Jahre alt, ein einwandfreies, erweitertes Führungszeugnis. Wünschenswert: Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, kreatives Geschick und pädagogische Vorbildung. Der Fachbereich Kinder und Jugend bietet vor Beginn eine Schulung und Absprachen zur Planung. Pro Woche werden 220 Euro als Entlohung gezahlt. Eine qualifizierte Bescheinigung kann erstellt werden. Die Zeiten können zudem auf ein Vorpraktikum angerechnet werden. Info und Kontakt:    https://www.leverkusen.de/…/personen/Stefanie_Schloesser.php Zum Jugendhaus:   https://www.leverkusen.de/leben-in-lev/familie-kinder/jugend/jugendhaus-lindenhof.php

Rheindorf ist Vorbild – Der Quartiershausmeister bewährt sich

Leverkusen-Rheindorf – Seit April 2015 ist Quartiershausmeister Wilhelm-Hans Gerst mit seinem Lastenfahrrad in Rheindorf unterwegs. Er räumt im Park auf und hilft beim Entrümpeln von Kellern, ist Vertrauter, Seelsorger und Streitschlichter. Da das Projekt in Rheindorf offenbar erfolgreich ist, möchte der Sozialausschuss die Idee auf einen Antrag der SPD hin gerne an sechs weiteren Standorten umsetzen. Das hat er bei seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen. In Rheindorf kooperiert die Stadt mit der Suchthilfe, dem Jobservice und der Hochschule Niederrhein, um den Zusammenhalt und das Miteinander zuverbessern. Eine Zusammenarbeit mit sozialen Trägern und schon vorhandenen Anlaufstellen wie dem „Opladener Laden“ oder dem Alkenrather Familientreff sähe die Verwaltung auch für weitere Quartiershausmeister vor. Andere mögliche Standorte: der „Manforter Laden“ der Diakonie, das Arbeitslosenzentrum in Wiesdorf, der Nachbarschaftstreff im Wohnpark Steinbüchel und in Küppersteg weiterlesen / read more

Alltag der Geflüchteten im Fokus

Aktion in der City informierte Bürger über Probleme und Schicksale Zwölf Quadratmeter misst das mit Farbe aufgesprühte Rechteck vor der Rathaus Galerie. Unter dem Motto „Schöner Wohnen“ fordert Claudia Koch Passanten auf, sich dieses symbolische Zimmer nach ihrem Geschmack einzurichten: Sessel, Nachttisch, Kühlschrank und Sofa stehen aus Pappe ausgeschnitten zur Verfügung. Erst nach den Einrichtungsversuchen ihrer Testpersonen klärt Koch auf: Das Rechteck symbolisiert einen Container, in dem Geflüchtete oft monatelang leben. Und die bunte Einrichtung mit Sessel und Fernseher fliegt wieder raus. Denn den Container teilen sich in der Regel zwei Menschen, neben zwei Betten gibt es standardmäßig zwei Stühle, einen Tisch und einen Spind. Mit dieser und ähnlichen Aktionen machten verschiedene Verbände anlässlich des gestrigen Weltflüchtlingstages auf die Situation von Flüchtlingen in der Stadt aufmerksam. Koch arbeitet beispielsweise bei weiterlesen / read more

Die tollen Ferienfreizeiten 2018

Die tollen Ferienfreizeiten 2018 Liebe Kinder, liebe Eltern, hier geht es zu den spannendsten Ferienfreizeiten weit und breit – Du bist nur noch einen Klick auf das große Plakat von Deinem ultimativen Sommerkick entfernt. Aber Achtung, melde Dich an, bevor alle Plätze belegt sind. Machen Sie sich Sorgen über die Kosten? Wenn die angezeigten Kostenbeiträge für Sie ein Problem sind, sprechen Sie uns bitte einfach an. Kein Kind soll aus finanziellen Gründen nicht mitfahren können…

Haus der Jugend Opladen: Brennpunkt-Jam im Skatepark

Haus der Jugend Opladen: Brennpunkt-Jam im Skatepark Am Samstag, dem 12. Mai, findet im Skatepark unter der Stelzenbrücke der A 1 das Brennpunkt-Jam statt. Das Graffiti-Meeting startet bereits in den frühen Morgenstunden. Drei Teams mit jeweils sechs Leuten und zehn einzelne „Writer“ werden die Flächen der Unterführung unter der Stadtautobahn sowie der Bahnunterführung am Skatepark neu gestalten. Um 11 Uhr beginnt die „Practise“ für die Teilnehmer des BMX- und Skatecontest . Anmeldungen werden unter battle@brennpunkt-jam.de angenommen. Interessierte können sich auch am 12. Mai vor Ort anmelden. Um 12 Uhr beginnt der Contest in den beiden Disziplinen. Wie in jedem Jahr stehen wieder attraktive Preise für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur Verfügung. DJ Back-Q und DJ Liveforce werden die Aktionen mit groovigen Beats begleiten. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Infos: www.brennpunkt-jam.de weiterlesen / read more

Planungen in Leverkusen – Grünes Licht für den Quartierstreff in Wiesdorf

Leverkusen – Es hat noch Änderungen gegeben und dann passte es. In der Sitzung der Bezirksvertretung I haben die Politiker den Entwurf zum Wiesdorfer Quartierstreff durchgewunken, der in der unter Denkmalschutz stehenden Feuerwache an der Moskauer Straße entstehen soll. Der Plan sieht auch vor die benachbarte Schule und Sporthalle mit einzubeziehen. „Ich konnte mich zunächst gar nicht mit dem Vorschlag anfreunden“, so Bezirksvorsteherin Regina Sidiropulos. Doch am Ende hat es sie und alle anderen Ausschuss-Mitglieder überzeugt, um grünes Licht zu geben. Zu verdanken ist das einem gemeinsamen Antrag von SPD und CDU. Demnach soll unter anderem der Bolzplatz bleiben, wo er ist, der Lehrerparkplatz die jetzige Größe behalten und ein Fahrradstellplatz soll es auch in Zukunft geben. Zudem sollen die Schüler ihre Ideen für den Schulhof einbringen können. (mbc) Quelle: https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/planungen-in-leverkusen-gruenes-licht-fuer-den-quartierstreff-in-wiesdorf-30071700